Patienteninformation

Liebe Eltern,

liebe Leserin, lieber Leser,

 

Epilepsien gehören zu den häufigsten neurologischen Erkrankungen im Kindes- und Jugendalter. Sollte Ihr Kind an einer Epilepsie leiden, so können Sie durch die Integrierte Versorgung (IV) des Norddeutschen Epilepsienetzes die bestmögliche Behandlung und Therapie erhalten. Dieses Versorgungsmodell richtet sich an alle Eltern und deren epilepsiekranke Kinder, die bei der TK Schleswig-Holstein, der BARMER Schleswig-Holstein, der Knappschaft Bahn See Hamburg, der HEK Hanseatische Krankenkasse oder bei einer Krankenkasse, die diesem Versorgungsmodell beigetreten ist, versichert sind.

 

Was ist eine Integrierte Versorgung?

Unter einer Integrierten Versorgung (IV) versteht man die fachübergreifende, abgestimmte Versorgung von Patienten. Neben Haus- und Fachärzten können auch Krankenhäuser oder Einrichtungen wie etwa Medizinische Versorgungszentren daran teilnehmen. Für Sie als Versicherte ist die Teilnahme freiwillig.

 

Welche Vorteile bietet Ihnen das Norddeutsche Epilepsienetz?

  • Abgestimmte Behandlung durch Haus- und Fachärzte
  • Bestmögliche Behandlung und Therapie, sowohl ambulant als auch stationär
  • Keine Wartezeiten bei der Terminvergabe
  • Unterstützung durch EPI-Vista®

 

Wie funktioniert die Teilnahme? 

Teilnahmeformulare können Sie bei Ihrem behandelnden Arzt oder Ihrer Krankenkasse erhalten.

 

Was ist EPI-Vista®?

EPI-Vista® ist ein Internet-basiertes Dokumentations- und Therapiemanagementsystem, welches Sie aktiv am Behandlungsprozess beteiligt. Ein Computer sowie ein Internetzugang sind Voraussetzung für die kostenlose Nutzung von EPI-Vista®. Bei Interesse senden wir Ihnen hierzu gerne ausführliches Informationsmaterial zu.

 

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf oder sprechen Sie mit Ihrem behandelnden Arzt. Gerne wird er Ihre Fragen beantworten.